Netzwerke:Kabel:Crimpen

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1 Bescheibung

Unter Umständen kann es notwendig sein ein Netzwerkkabel selbst zu erstellen. Individuelle Adernbelegung und Kabellängen können Gründe sein. Aber auch schmale Löcher durch die ein Netzwerkkabel geführt werden soll, zwingen einen zum Crimpen eines Patch-Kabels. Selbst ein Netzwerkkabel zu bauen ist nicht schwierig, wenn man eine vernünftige Anleitung hat und ein wenig übt. Natürlich muss auf die korrekte Adernbelegung geachtet werden. Wie du ein Patch-Kabel CAT-5 selbst crimpen kannst, habe ich in dieser Anleitung beschrieben.


2 Benötigte Werkzeuge und notwendiges Material

  • Spitzzange
  • kleinen Schlitz-Schraubendreher
  • Crimpzange RJ-45 diese kann sogar zum Abisolieren genutzt werden
  • Messer zum Abisolieren des Kabelmantels
  • RJ-45 Stecker mit Führungshilfe, Knickschutz
  • Netzwerkkabel Cat-5e

3 Anleitung zum Erstellen eines Netzwerkkabels

Diese Anleitung umfasst die Erstellung eines „geraden“ Netzwerkkabels (Straight-Though). Die Adern haben also an beiden Netzwerksteckern die gleiche Belegung. Damit können z.B. Switch-PC, Switch-Router oder PC und DSL-Router(mit integriertem Switch) verbunden werden.

  • Für die Anordnung habe ich euch folgende Grafikerstellt
    Aufbau der Netzwerkkabel die meist verwendet werden
  1. Knickschutzhülle über das Kabel ziehen: Das wird oft vergessen.
  2. Den Kabelmantel ca. 2 cm abschneiden: Dabei darauf achten, dass Kabeladern und Schutzfolie nicht beschädigt werden.
  3. Die einzelnen Adern auseinanderflechten:
  4. Die Adern gemäß der Tabelle oben in die Einführungshilfe schieben. Anschließend vorne gerade abschneiden.
  5. Die Einführungshilfe wird mit allen Adern nun in den Stecker bis nach vorne geschoben. Dabei darauf achten, dass kein Adernpaar verrutscht.
  6. Jetzt kommt die Crimpzange zum Einsatz. Stecker korrekt einlegen und Crimpzange bis zum Ende zusammen drücken. Dabei werden die Adern von den Kontakten angeschnitten. Die goldenen Kontakte sind jetzt mit den Adern verbunden.
  7. Allu-Folie nach hinten biegen und um das Kabel drücken. Den Draht des Kabels mit der Steckerabschirmung verbinden. Mit der Spitzzange kann man nun die Kabelzugsicherung umbiegen und den Draht des Kabels dadurch fixieren.
  8. Die inneren Fahnen des Steckers werden mit einem Schraubendreher nach innen geknickt. Die äußeren Fahnen bleiben unverändert und verleihen dem Stecker Stabilität.
  9. Zuletzt muss nur noch die Knickschutzhülle auf den Stecker geschoben werden bis diese fest sitzt. Fertig!

Ufukmeral (Diskussion) 11:33, 6. Feb. 2020 (CET)