Linux:Befehl:sfdisk

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

TODO: Was ist sfdisk?

1 Anwendungen

1.1 Partitionstabelle kopieren

sfdisk -d <quelle> | sfdisk <ziel>
sfdisk -d /dev/sdb | sfdisk /dev/sdc

1.2 Partitionstabelle sichern

TODO

1.3 Weitere Beispiele

      -l, --list [Gerät…]
             listet  alle  Partitionen von allen oder den angegebenen Geräten auf. Dieser
             Befehl kann zusammen mit --verify verwandt werden.
      -F, --list-free [Gerät …]
             listet die freien unpartitionierten Bereiche aller oder der angegebenen  Ge‐
             räte auf.
             
     -d, --dump Gerät
             gibt  die  Partitionen eines Gerätes in einem Format aus, das von sfdisk als Eingabe verarbeitet werden kann.               
             Weitere Informationen finden
             Sie im Abschnitt SICHERUNG DER PARTITIONSTABELLE.


      -r, --reorder Gerät
             nummeriert die Partitionen neu, sortiert nach ihrem Startversatz.
      -s, --show-size [Gerät…]
             listet die Größe von allen oder den angegebenen Partitionen in Einheiten von
             1024  Byte auf. Dieser Befehl ist VERALTET, verwenden Sie stattdessen block‐


1.4 Interne Links

  1. Linux:Befehl:fdisk

1.5 Externe Links

TODO