Linux:Befehl:rsync

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Synchronisation von Verzeichnisbäumen

1 Arbeitsweise

  • unidirektional
  • Delta-Transfer-Algorithmus
    • Nur geänderte Teile einer Datei werden übertragen
  • Quick-Check-Algorithmus
    • Größe und Änderungszeit von Dateien in Quelle und Ziel werden verglichen
  • Daten können mit SSH verschlüsselt übertragen werden

2 Befehlssyntax

rsync [Optionen] Quelle(n) Ziel

2.1 Option -a

  • Ist also äquivalent zu -rlptgoD

Diese fasst folgende Optionen zusammen:

  • -r kopiert Unterverzeichnisse
  • -l kopiert symbolische Links
  • -p behält Rechte der Quelldatei bei
  • -t behält Zeiten der Quelldatei bei
  • -g behält Gruppenrechte der Quelldatei bei
  • -o behält Besitzrechte der Quelldatei bei (nur root)
  • -D behält Gerätedateien der Quelldatei bei (nur root)

3 Anwendungen

rsync -a /home/user /data/backup

d.h. erzeugt Verzeichnis /user in /data/backup, also wird in /data/backup/user geschrieben.

rsync -a /home/user/ /data/backup

d.h. Daten aus /home/user/ werden in das Verzeichnis /data/backup geschrieben.

  • Ohne Angabe Slash beim Quellverzeichnis wird im angegebenen Zielverzeichnis zusätzliches Unterverzeichnis erstellt.

4 Links

  1. man rsync
  2. Wikipedia
  3. Thomas Krenn
  4. wiki.ubuntuusers