Linux:Befehl:rm

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1 Bezeichnung

rm — Remove File

rm löscht Dateien und Verzeichnisse

2 Übersicht

rm [Option] Datei oder Verzeichniss


3 Optionen

rm -i: Steht für interactive. Fragt bei jedem Löschvorgang ob die Datei wirklich gelöscht werden soll, dies muss dann mit der Taste „y“ bestätigt werden.
rm -r: Steht für „recursive“. Hier werden alle Dateien und Ordner rekursiv vom angegebenen Pfad gelöscht.
rm -v: Steht für „verbose“ und Zeigt alles an was der Befehl rm gerade macht.

4 Beispiel

rm dateixyz.txt: "Löscht die Datei „dateixyz.txt“ im aktuellen Arbeitsverzeichnis"
rm -r /tmp: "Löscht das Verzeichnis /tmp inkl. aller Dateien und Unterordner (rekursiv)"
rm -rv /tmp: "Löscht das Verzeichnis /tmp inkl. aller Dateien und Unterordner (rekursiv) und Zeigt dabei genau an was es                 gerade macht (verbose)"
rm -ri /tmp: "Löscht das Verzeichnis /tmp inkl. aller Dateien und Unterordner (rekursiv) und fragt bei jedem Löschvorgang            nach ob es dies auch wirklich machen soll"