Linux:Befehl:ping

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1 Bezeichnung

ping ist ein Programm / Befehl zum Prüfen der Erreichbarkeit von anderen Rechnern oder Geräten über ein (beliebiges) Netzwerk.

2 Intallation

Die Programme ping und ping6 sind in jeder Ubuntu-Installation bereits enthalten und im Paket

   iputils-ping

integriert.

3 Benutzung

Es gibt zwei Varianten des ping-Befehls:

   ping - für IPv4-Adressen


[-c count] [-i interval] [-I interface] [-m mark] [-M pmtudisc_option] [-l preload] [-p pattern] [-Q tos] [-s packetsize] [-S sndbuf] [-t ttl] [-T timestamp_option][-w deadline] [-W timeout] [hop1 ...] destination


   ping6 - für IPv6-Adressen

[-c count] [-i interval] [-I interface] [-l preload] [-m mark] [-M pmtudisc_option] [-N nodeinfo_option] [-p pattern] [-Q tclass] [-s packetsize] [-S sndbuf] [-t ttl] [-T timestamp_option] [-w deadline] [-W timeout] destination

4 Syntax

Der Befehl hat die folgende, allgemeine Syntax:

    ping OPTIONEN IP-ADRESSE

Anstelle der IP-Adresse kann auch ein Host-Name angegeben werden. Es wird dann versucht, diesen in eine DNS-Adresse aufzulösen.

    ping OPTIONEN example.com

Man muss ping entweder händisch stoppen (mit Strg + C ) oder mit der entsprechenden Option die Anzahl der gesendeten Pakete begrenzen.

5 Optionen

Option Beschreibung
-c ANZAHL ANZAHL gibt an, wie viele ping-Anfragen gesendet werden sollen, danach stoppt ping automatisch
-w ENDE ENDE wird in Sekunden angegeben. ping wird nach dieser Zeit beendet, egal wie viele Anfragen (un-) beantwortet wurden.
-W AUSZEIT AUSZEIT wird in Sekunden angegeben und gibt an, wie lange ping auf eine Antwort wartet, bevor es automatisch stoppt
-i INTERVALL INTERVALL wird in Sekunden angegeben und gibt vor, in welchen Abständen die ping-Anfragen gesendet werden. Voreinstellung ist eine Sekunde.
-I SCHNITTSTELLE legt fest, über welche Schnittstelle die ping-Anfragen gesendet werden

6 Beispiel

$ ping -c 4 itw-berlin.net

7 Quelle

https://wiki.ubuntuusers.de/ping/