Linux:Befehl:groupadd

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1 groupadd

legt eine neue Gruppe an.Um diesen Befehl erfolgreich verwenden zu können, werden Superuser-Rechte benötigt. Darum ist dem Befehl in der Regel ein sudo voranzustellen.

2 Installation

Das Programm groupadd ist in jeder Ubuntu-Installation bereits enthalten, und ist in dem Paket

  • passwd

integriert.

3 benutzung

Kurze Syntaxbeschreibung für die Verwendung in der Shell:

groupadd [Option] gruppe

Mit groupadd wird die angegebene Gruppe an allen nötigen Stellen in den System-Dateien eingefügt.

Mit -g gid als Option wird der numerische Wert für die Gruppen-ID angegeben. Dieser Wert muss einmalig sein, außer es wird noch die Option -o nachgestellt. Die gid darf nicht negativ sein. Standardmäßig wird der kleinste Wert verwendet, der größer als 99 und alle bisherigen Gruppen-IDs ist. Werte zwischen 0 und 99 werden üblicherweise für Systemgruppen reserviert.

4 Kopfzeile

Beispiele

Gruppe inutzer mit Standard-ID anlegen:

groupadd inutzer

Gruppe anhalter mit der Gruppen-ID 142 anlegen:

groupadd -g 142 anhalter

4.1 Siehe auch

  • groupmod modifiziert eine bestehende Gruppe.
  • groupdel löscht eine bestehende Gruppe.
  • usermod modifiziert einen bestehenden Benutzer.

5 Quellen

Wiki Ubuntu User
Wiki Itw "Linux:Befehl:sudo"