Linux:Befehl:deluser

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1 deluser

deluser steht für „delete user“ und löscht ein Benutzerkonto und die zugehörigen Dateien. Damit ist der Befehl das Gegenstück zu adduser. Um diesen Befehl erfolgreich verwenden zu können, werden Root-Rechte benötigt.

Ubuntu und seine Varianten bieten natürlich auch Hilfsprogramme mit grafischer Oberfläche zum Bearbeiten von Nutzern. Einen Überblick findet man auf der Seite Benutzer und Gruppen. Weitere Befehle findet man in der Übersicht zur Benutzerverwaltung.

2 Installation

Das Programm ist Bestandteil jeder Ubuntu-Installation und im Paket

adduser

enthalten.

3 Verwendung

Kurze Syntaxbeschreibung für die Verwendung in der Shell [1]:

sudo deluser [OPTIONEN] BENUTZER

3.1 Beispiele

Den Benutzer anton entfernen, aber das Homeverzeichnis auf dem System belassen:

   sudo deluser anton 

Den Benutzer berta löschen. Mit der Option --remove-home wird das komplette Homeverzeichnis sowie der Mail-Spool des Benutzers gelöscht:

   sudo deluser --remove-home berta 

Den Benutzer caesar löschen. Mit der Option --backup wird das komplette Homeverzeichnis sowie der Mail-Spool des Benutzers in die Datei /BENUTZERNAME.tar.bz2 oder /BENUTZERNAME.tar.gz gesichert, bevor gelöscht wird:

   sudo deluser --backup caesar 

Den Benutzer dora löschen. Mit der Option --remove-all-files werden alle Dateien des Benutzers gelöscht:

   sudo deluser --remove-all-files dora

4 Quellen

  1. https://wiki.ubuntuusers.de/deluser/