Linux:Befehl:chsh: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ITWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Textersetzung - „Category:Linuxbefehle“ durch „“)
 
Zeile 52: Zeile 52:
  
  
[[Category:Software-Verwaltung]]
+
[[Category:Linux:Benutzerverwaltung]]
[[Category:Linux]]
 

Aktuelle Version vom 30. Juni 2020, 21:12 Uhr

1 chsh


change shell ändert die Login-Shell des Benutzers.

2 Installation


Das Programm chsh ist in jeder Installation bereits enthalten. Es ist im Paket

   passwd

integriert.

3 Benutzung


Die Syntax lautet:


chsh [-s Loginshell] NUTZER


Mit dem chsh Kommando lässt sich die Login-Shell eines Benutzers ändern. Durch Loginshell wird der Name der Shell festgelegt, die beim Login verwendet werden soll. Dabei muss der Pfad zur Shell mit angegeben werden! Als Orientierung können dabei die Einträge in der Datei /etc/shells helfen. In der Standardinstallation von Ubuntu sind nur die Dash und Bash installiert, andere Shells müssen über die Paketverwaltung nachinstalliert werden.


Ein normaler Benutzer darf nur seine eigene Login-Shell ändern. Der Superuser / Root darf auch die Login-Shell für andere Benutzer ändern. Für ihn gilt auch die Beschränkung auf Befehle aus /etc/shells nicht.


Nachdem eine Shell gesetzt worden ist, muss man sich Ab- und Anmelden, damit dieser Wechsel wirksam wird.

4 Beispiel


Die Shell des aktuellen Benutzers auf fish ändern:


chsh -s /usr/bin/fish

5 Quellen